Über

Viele denken das Zines (die kleinen selbstkopierten D.I.Y. Heftchen) in Deutschland ausgestorben sind. Aber nichts da, die Leute haben natürlich immer noch das Bedürfnis ihre Gedanken, Geschichten, Erfahrungen und ihr Können mitzuteilen und das nicht über vorgefertigte Blogs sondern ganz persönlich alles selber gebastelt, kopiert, getackert und in die Hand gedrückt. Der Irrglaube das Zines ausgestorben sind kommt wahrscheinlich daher das es keine vernünftige Vernetzung in Europa gibt. Beim Mülheimer Zinefest geht es uns um die Präsentation des Mediums ‘Zine’ und dessen “Landschaft” mit ihren Organisationsformen und Distros, Zine-Genres und -Machenden (engl.: Zinesters). Indem wir möglichst viele verschiedene Distros, Zinesters und Interessierte aus dem In- und Ausland einladen erhoffen wir uns einen freudigen Austausch und reges Kennenlernen unter den Interessierten und Zinester bzw. Distros, sowie natürlich auch unter den Machenden und Verkaufenden.

Menschen und Ideen werden sich bei alle dem, ganz eifrig treffen und kennen lernen können. Das ist unser myspace.

Das erste Zinefest fand am 8. März 2008 statt. Gäste, Distros, Zinester und Künstler kamen unter anderem aus Großbritannien, Niederlande, Polen und Deutschland zusammen um gemeinsam zu tauschen, zu schmausen, zu chillen und schöner Musik zu lauschen. In gemütlichen Eckchen wurde gelesen und gestöbert und leckeres Essen gab es vom Tofuclub Recklinghausen. Filme zum Thema und drumherum gab es im Mini-Kino und Abends spielten Cotopaxi, Blockshot, Les Trucs und Bollo. Zum Ende des Tages fanden sich alle Teilnehmenden zusammen um ein gemeinsames Zine zu basteln und zu kopieren.

Das Zinefest in 2009 fand am 25. & 26. April wieder im Autonomen Zentrum Mülheim statt. Das Programm war recht ähnlich, bloß diesmal fand es an zwei Tagen statt mit einem Vortrag zu der Geschichte der Zines von Christian Schmidt aus den Archiv für Jugendkulturen und einen Buchbinde Workshop von Sandra Sofakartoffel. Am Abend spielten Tiger Paws, Me Ship, Fyoelk und Dreamers Cloth. Danach legte noch Mujinga auf. Am Sonntag morgen gab es einen super Brunch von von der Kochgruppe Krisenherd und dazu haben verschieden Leute aus ihren und anderen Zines vorgelesen und ein wenig Musik von A Giraffe.

Gerade sind wir ein Organisations-Kollektiv das aus Leuten besteht die Zines mögen, machen und rausbringen.

Falls ihr uns kontaktieren möchtet, gerne:   zinefestmh(A)yahoo.com

……………………………………………………………………………………………………………………………………